Die Nachtlichter-Kampagne in Erlangen

Worum geht es?

Die zunehmende Lichtverschmutzung beeinträchtigt besonders in Städten unseren Blick in die Sterne und unsere Wahrnehmung des Nachthimmels, aber auch den Tag-Nacht-Rhythmus der Natur. Nächtliche Satellitenaufnahmen der Erde zeigen eine weltweite Zunahme künstlicher Beleuchtung – auch in Deutschland. Verlässliche Daten zu den Lichtquellen am Boden gibt es allerdings kaum.

Wir unterstützen wissenschaftliche Forschung zu den Ursachen von Lichtemissionen und Lichtverschmutzung im Rahmen des Citizen Science Netzwerks NACHTLICHT-BÜHNE.

Wir zählen alles, was abends in den Straßen künstlich leuchtet – von der Straßenlaterne und Hausbeleuchtung bis zur Leuchtreklame. Forscher*innen am GFZ Potsdam werten die anonymen Daten aus, vergleichen sie mit Satellitenaufnahmen der Erde bei Nacht und veröffentlichen sie. Gemeinsam tragen wir zu mehr Bewusstsein für nachhaltige Beleuchtung bei.

Ablauf & Termine

Der Beginn der Kampagne startet mit einer Auftaktveranstaltung (online), zusammen mit dem GFZ-Team und den lokalen Organisator*innen.

Termin der Auftaktveranstaltung: 26. August 2021 um 18 Uhr

Messzeitraum: Anfang September - Ende Oktober 2021

Nachtlichter-App: verfügbar inklusive Training - am besten Link mit dem Smartphone öffnen und lokal installieren

Wie läuft das Projekt ab?

Mit diesem Citizen-Science-Projekt wollen wir unter Mithilfe von Freiwilligen einen Beitrag zur Erforschung der nächtlichen Lichtemission erbringen. Ebenso wollen wir das Bewusstsein für nachhaltige Beleuchtung in der Bevölkerung schärfen. Näheres erfahrt ihr auch direkt auf der Projektwebsite des GFZ.

Das Projekt beinhaltet eine Messkampagne, die mittels einer dafür entwickelten App durchgeführt wird. Dabei werden wir in Teams entlang ausgewählter Straßenabschnitte (Transekte) alle sichtbaren Lichtquellen kartieren, vom beleuchteten Fenster und Werbeschild bis zur Straßenlaterne.

Die Handy-App ‚Nachtlichter‘ wurde entwickelt, um die Informationen über alles, was nachts leuchtet, wissenschaftlich zu sammeln. Wer sich an der Zählaktion beteiligen möchte, erfasst Art, Farbe und Helligkeit von Beleuchtung in ausgewählten Gebieten mit dieser App. Bevor die Kampagne beginnt, erklären wir die Handhabung der App und beantworten offene Fragen (z.B. Datenschutz).

Die App ist jetzt frei verfügbar, inklusive einem Nachtlichter-Training.

Das Messgebiet

In Erlangen erstreckt sich das Messgebiet von der Hugenottener Innenstadt bis in die Wohngebiete südlich und süd-östlich der Werner-von-Siemens Straße. Unsere gesammelten Messdaten werden mit Satelliten-Aufnahmen verglichen, um verstehen zu können, wo Lichtemissionen überall entstehen.

Während der Kampagne werden lediglich die Art der Beleuchtung und die Helligkeit erfasst. Dazu werden explizit keine Fotos aufgenommen. Auch in Wohnungsfenster muss von den Teilnehmer*innen nicht geschaut werden.

Neben Erlangen werden die Lichter übrigens auch in einigen anderen deutschen Städten (z.B. Potsdam, Fulda und Dresden) gezählt.

Online-Webinar

Mehr über die wissenschaftlichen Hintergründe zu dem Projekt könnt ihr in diesem 45-minütigem Webinar von Christopher Kyba und Nona Schulte-Römer, den Projektleitern am GFZ Potsdam, erfahren.

Sie erzählen, warum sie die Nachtlichter-App entwickelt haben und was sie sich von den Daten für die wissenschaftliche Forschung erhoffen.

Wie kann man mitmachen?

Interessierst du dich für Forschung, Nachhaltigkeit und Naturschutz? Dir ist schon öfter künstliches Licht in deiner Umgebung aufgefallen? Machst du gerne Abendspaziergänge - auch im Dunkeln?

Wenn du eine dieser Fragen mit Ja beantwortest, bist du bei uns richtig!Um bei dem Projekt mitzuwirken, benötigst du lediglich ein Smartphone, um mittels der Nachtlichter-App die Lichtquellen in den Messgebieten in Erlangen zu katalogisieren. Informationen zum Umgang mit der App erhälst du natürlich auch von uns.

Wenn du Lust hast, bei der Kampagne mitzumachen, dann trag dich unverbindlich auf unserer Email-Liste ein, um keine Neuigkeiten zu verpassen. Zusätzlich haben wir als lokale Organisatoren auch einen Überblick darüber, wer mitmachen will.

Kontakt

Für Fragen oder Hinweisen darf man sich gerne bei uns melden!

Unsere Email: nachtlichtbuehne.erlangen@gmail.com

Created with
Mailchimp Freddie Badge